San Jose

San Jose ist eine der jüngsten Hauptstädte auf dem amerikanischen Kontinent. Sie erhielt 1738 die Stadtrechte und ist seit 1823 die offizielle Hauptstadt von Costa Rica. Aus der ehemaligen Ansammlung von Kaffeeplantagen im Central Valley ist ein modernes Wirtschafts- und Verwaltungszentrum geworden, in deren direktem Umfeld heute mehr als 1.7 Millionen Menschen leben.

San Jose ist „Herz und Motor“ des mittelamerikanischen Staates, der an zwei Ozeane grenzt und Touristen mit faszinierender, unberührter Natur begeistert. Die Stadt ist der wichtige Anlaufpunkt für Unternehmen sowie Studenten aus aller Welt und erste Station für Besucher, die über die berühmte „Panamericana“ oder den internationalen Flughafen ins Land kommen.

Die quirlige Metropole wirkt eher spartanisch und wird von Straßenzügen mit Betonbauten beherrscht. Aufgelockert ist das Stadtbild im Zentrum durch zahlreiche neue Parkanlagen und Boulevards mit edlen Geschäften und Restaurants.

Sehenswürdigkeiten in San Jose

Auch wenn San Jose oft nur als Durchreisestation beschrieben wird, ist der historische Stadtkern einen Besuch wert. Dort befinden sich u.a. der Dom und sehenswerte Villen der einstigen Plantagenbesitzer.

Zu den schönsten Kolonialbauten gehören das Teatro Nacional von 1897 und das Hauptpostamt. Sehenswert und von internationaler Bedeutung sind die Ausstellungen im Nationalmuseum sowie dem Gold- und Jademuseum.

Das schillernde Nachtleben in San Jose spielt sich hauptsächlich im Amüsierviertel „El Pueblo“ ab, das nur wenige Autominuten vom Zentrum entfernt ist.